12.12.2013

Navkonzept: Schnittstelle zu TC eMap von Timocom

Kunden von Navkonzept profitieren von zentraler Telematik-Plattform in TC eMap - Hohe Transparenz entlang der Lieferkette - Alle am Transportprozess Beteiligten können freigeschaltet werden.

Navkonzept: Schnittstelle zu TC eMap von Timocom. Quelle: KfdM Der Telematikanbieter Navkonzept und die TimoCom Soft- und Hardware GmbH haben jetzt eine Schnittstelle zwischen den Ortungslösungen von Navkonzept und "TC eMap" realisiert. Ab sofort kann die zentrale Tracking-Plattform in TC eMap die von den Navkonzept-Lösungen gesendeten Positionsdaten empfangen und anzeigen. Diese kann der Fuhrparkbetreiber nicht nur ansehen, sondern auch für alle am Transportprozess beteiligten Partner freischalten. Somit können auch Empfänger und Verlader zu jeder Zeit abschätzen und kontrollieren, wann der avisierte Lkw eintreffen wird. Der Informationsweg zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber wird wesentlich kürzer und effizienter, da alle freigegebenen Fahrzeuge für die Geschäftspartner auf der Plattform sichtbar sind. So können Missverständnisse sofort beseitigt werden. Zwölf Kunden von Navkonzept nutzen die Schnittstelle zu TC eMap bereits.


TimoCom hatte seinen Kalkulations- und Routenplaner TC eMap erst im Sommer 2013 völlig überarbeitet und um die Tracking-Funktion erweitert. Die Besonderheit: TC eMap zeigt alle gängigen Telematiksysteme in nur einer Plattform. Jetzt sind dort auch die mit Telematiklösungen von Navkonzept ausgerüsteteten Lkw ortbar. Davon profitieren auch die Kunden der preiswerten Einstiegslösung NavBasic. Das System ermöglicht für monatlich nur 7,95 Euro pro Fahrzeug die Live-Ortung und Spurverfolgung, die Ansicht aller Fahrzeuge auf einer Karte sowie das Speichern der Daten im hochverfügbaren Rechenzentrum von Navkonzept. Das Übermitteln der Fahrzeugpositionen erfolgt automatisch nach einer gefahrenen Strecke von 500 Metern und bei jedem Zündungswechsel.

Anwender von NavBasic und den anderen Telematiklösungen von Navkonzept können TC eMap nutzen, sofern sie auch Kunde bei TimoCom sind. So können Transport-Dienstleister ihre eigenen Fahrzeuge von einem Auftraggeber tracken lassen und, nach entsprechender Freischaltung, auch selbst fremde Fahrzeuge orten. Durch die Integration der Trackinglösungen von Navkonzept in TC eMap profitieren Transportunternehmer und Verlader. Für alle freigeschalteten Teilnehmer der Lieferkette sind alle Informationen hinsichtlich des laufenden Transports auf einen Blick sichtbar.

Die TimoCom Soft- und Hardware GmbH wurde 1997 gegründet und ist ein IT-Dienstleister für alle am Transport beteiligten Unternehmen. Mit einem großen Team internationaler Mitarbeiter bietet TimoCom zwei europäische Vergabeplattformen an: Die Laderaum- und Frachtenbörse TC Truck&Cargo sowie die Online-Plattform für Transport-Ausschreibungen TC eBid. Infos unter www.timocom.com.

Die Navkonzept GmbH ist ein auf Telematik- und Flottenmanagementlösungen spezialisiertes Unternehmen. Die Firma mit Sitz in Mülheim an der Ruhr entwickelt und vermarktet moderne Telematiksysteme zur Ortung mobiler Objekte aller Art. Neben einer Internetplattform zum Überwachen und Auswerten von Fahrer- und Fahrzeugbewegungen bietet Navkonzept eine breite Palette an Bordrechnern, Mess-Sensoren und Blackboxen für die unterschiedlichsten Anforderungen. Zu den Hauptprodukten zählen das System „InternetOrtung“ und „TachoToWeb“.

Die Kunden von Navkonzept kommen aus der Transport- und Logistikbranche sowie zunehmend aus den Bereichen Fahrzeugvermieter, Taxigewerbe, Handwerker, Monteure, Kuriere und anderer Dienstleister. Navkonzept entstand aus der in Remscheid beheimateten Firma „Funkvertrieb Linden“ (gegründet 1973) und dem Systemhaus „Nolden EDV“ (gegründet 1991). Infos unter www.navkonzept.de

Navkonzept GmbH, Alexanderstr. 25, 45472 Mülheim
Ansprechpartner: Hans-Jörg Nolden
Tel.: 0208-7803817
Fax: 0208-7803820
E-Mail: hj.nolden@navkonzept.de
Internet: http://www.navkonzept.de

KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Marcus Walter
Sudetenweg 12
85375 Neufahrn
Tel. 08165 / 999 38 43
E-Mail: walter@kfdm.eu
Quelle: www.logpr.eu